Genuss-Quartett der Woche Urlaub III

Heute gab es zum Frühstück mal wieder griechischen Joghurt mit Früchten. Davon bekomme ich einfach nicht genug. Und in meinem Urlaub hatte ich das natürlich auch. Manchmal gekauft, manchmal einfach selbst gemacht – und mit Aussicht genossen. Ich mag es immer mehr, in den Ferien ein Apartment zu mieten, um die Möglichkeit einer eigenen Küche zu haben. Früher war das nicht so mein Ding. Geht ihr lieber ins Hotel? Oder in eine Ferienwohnung? Schreibt mir. Und hier kommt das Genuss-Quartett.

_20180304_113733.JPG

Frühstück mit Aussicht, Poros

Um diesen Ausblick zu genießen, muss man ein paar Stufen erklimmen. Mein Ferien-Apartment (über Airbnb gebucht) liegt oben am Berg, um den sich die Hauptstadt der kleinen Insel Poros schmiegt. Mit auf dem Foto: mein Frühstücksklassiker aus griechischem Joghurt, Apfel, Banane und etwas Müsli. Was esst ihr am liebsten zum Frühstück?

_20180304_113801.JPG

Griechischer Salat, Poros

Das ist ein Nationalgericht: Griechischer Salat. Den essen die Griechen wirklich immer. Und zu allem. Neben Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Schafskäse und Olivenöl sind hier auch „trockene“ Brotstücke drin. Eine herrlich schmackhafte Kombination.

_20180304_113825.JPG

Tirokafteri, Grillhaus Aischylou, Athen

Das Beste am griechischen Essen sind in meinen Augen die Vorspeisen. Meistens kann man sich gar nicht entscheiden, bestellt viel zu viel und bekommt dann noch ein Hauptgericht… Das hier ist Tirokafteri – eine scharfe Creme aus Schafskäse, die ich im Grillhaus Aischylou in Athen hatte. Immer gehört ein bisschen gutes Olivenöl oben drauf. Der Gaumen wird herrlich angeregt. Und dann kann das Fleisch kommen ;-)

_20180304_113834.JPG

Käsekuchen mit Eis, Ta Serbetia Stou Psyrri, Athen

Weil Vorspeisen und Hauptgang ja nicht satt machen, muss noch ein Nachtisch her! Okay, eigentlich nicht. Aber es ist ja Urlaub. Und der Kuchen in der Ta Serbetia Stou Psyrri ist sooooo gut, dass ich ihm nicht widerstehen kann. Neben all den herzhaften Gerichten, kann der Grieche nämlich eine Sache auch sehr gut: Süßigkeiten. Als ich den Kuchen mit Vanille-Eis bestellt habe, habe ich nicht mit VIER riesigen Kugeln gerechnet! Vier. Oh mein Gott. Aber ich hätte um nichts in der Welt auf diesen geilen Käsekuchen verzichten wollen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.