Buntes Herbstlaub, blauer Himmel mit weißen Wölkchen und in der Ferne die Skyline von Berlin

Viktoriapark in Kreuzberg

Lustwandeln, Kaffeetrinken und einem Wasserfall lauschen – das alles geht mitten in Kreuzberg. Beim Sonntagsausflug auf Berlins höchste Erhebung trifft man nicht nur Touristen, sondern auch viele Einheimische, die den zauberhaften Ort bei jedem Wetter genießen.

Weiterlesen

Zeche Zollverein, Sushi, Grugapark, Kaffee, Essener Innenstadt

Urlaub in Essen

Du hast Reisefieber – und weißt nicht wohin? Dann ist der Ruhrpott ein lohnendes Ziel, das sich zwar deutlich von anderen Ferienregionen in Deutschland unterscheidet, aber nicht weniger spannend ist. Der perfekte Ausgangspunkt für dein Pott-Abenteuer: Essen.

Weiterlesen

Backstein, Restaurant, Holztisch, Stühle, hellblaue Tür

Von Thessaloniki nach Süden

Griechenland ist viel mehr als Strand. Und griechische Küche ist auch mehr als Gyros! Bei meiner Reise von Thessaloniki gen Süden habe ich natürlich Stops am Meer gemacht – und auch griechische Klassiker gegessen, die man aus Restaurants in Deutschland kennt… Aber eben auch noch ein wenig mehr. Was genau, steht hier!

Weiterlesen

Aussicht auf Kalambaka bei den Meteora Klöstern. Griechenland. Steinfelsen. Blauer Himmel

Meteora: Genuss in Griechenland

Kennt ihr die Meteora Klöster im Norden von Griechenland? Sehr beeindruckend! Mitten in der Landschaft ragen Sandsteinfelsen hoch auf. Auf manchen von ihnen stehen Klöster. Sie nehmen die gesamte Fläche ein. Früher konnte man sie zumeist nur über Körbe erreichen, die an Seilen heraufgezogen wurden. Heute gibt es gut ausgebaute Zufahrtsstraßen – aber nicht zu allen. Außerdem werden Baumaterialien und ähnliches immer noch per Seil transportiert. Mein Ziel ist die kleine Stadt Kalambaka, die ein guter Ausgangspunkt für die Besichtigungen der Klöster ist – und in der man auch lecker essen kann.

Weiterlesen

Küstenstraße in Thessaloniki, sie führt auf den Weißen Turm zu, am Rand stehen Wohn- und Geschäftshäuser

Lecker essen in Thessaloniki, Griechenland

Und Schwupps sind drei Wochen Sommerurlaub vorbei. Wie ein Wimpernschlag… Doch zum Glück gibt es viele tolle Erinnerungen und Fotos, die die Zeit noch länger lebendig halten. Eines ist dieses von der Schirm-Skulptur von dem griechischen Bildhauer Giorgos Zogolopoulos (1901–2004; im Griechischen Ζογγολόπουλος, was durch zwei „γγ“ eigentlich Zongolopoulos heißen müsste… Jedenfalls finden sich beide Varianten im Netz). Sie befindet sich in der Nähe des Hafens der zweitgrößten griechischen Stadt – und ist ein beliebtes Instagram-Motiv ;) Die Schirme wurden 1997 dort installiert, in diesem Jahr war Thessaloniki Europas Kulturhauptstadt. Die Stadt selbst ist voller junger Studenten und damit auch voller Energie. Es gibt natürlich antike Ausgrabungen – was auch die Arbeiten an einer U-Bahn seit einigen Jahren aufhält und sehr schwierig macht. Ansonsten finden sich hier klassische Tavernen neben moderner Küche. Einen kurzen Einblick ins Essen von Thessaloniki bekommt ihr hier.

Weiterlesen

Riesling-Menü an der Mosel

IMG_20190331_135001_925.jpg

Mosel

An diesem Wochenende grüße ich von der wunderbaren Mosel. Hier kann man ganz gemütlich urlauben, wandern, essen – und natürlich Riesling trinken. Viel Riesling. So früh im Jahr sehen die Weinberge noch total kahl und abgerupft aus. Man kann kaum glauben, dass da im Herbst tolle Trauben an rankenden Reben wachsen… Also mir geht es jedenfalls so! Aber wenn die Sonne lacht, hat man natürlich trotzdem einen tollen Ausblick von oben. Oder auch einen von unten über den Fluss. Und wenn man genug spazieren oder wandern war, ist endlich Zeit für den Wein! Zum Glück gibt es davon immer genug, auch wenn noch kein neuer an den Reben hängt… Hier kommt das Genuss-Quartett von der Mosel. Schaut mal rein! Weiterlesen


Schwarze Felsen, weißer Strand und grüne Vegetation: Mauritius

Insel-Genuss: Mauritius 2019

Hallo ihr Lieben. Die erste Urlaubswoche des Jahres ist schon wieder rum. Und sie war wunderbar. Meine Familie und ich haben uns auf Mauritius getroffen. Eine ganz traumhafte Insel im Indischen Ozean. Tolles Meer, Riffe, Klippen, dichte grüne Wälder – und im Februar auch immer wieder heftige Regenschauer: Das alles findet ihr hier. Außerdem einen tollen Mix von Menschen aller möglicher Kulturen, die hier einst durch die Europäer angesiedelt wurden. Hinduistische Tempel, katholische Kirchen, chinesische Pagoden… Auf kleinstem Raum leben hier alle friedlich nebeneinander. Wunderbar! Und es gibt natürlich auch Essen. Gutes Essen. Afrikanische Einflüsse, indische Köstlichkeiten, französische Raffinesse vermischen sich hier zu einer spannenden Küche.

Weiterlesen


Kochschule auf Bali 2018

_20181011_160257.JPG

Farbe & Feuer

Der erste Teil des Bali-Genusses ist eine Rückschau auf meinen Kurs in der Kochschule auf Bali. Los geht es schon ganz früh im Warung Nia, hier kann man übrigens auch sehr gut essen! Die Klasse ist mit 12 Schülern schön übersichtlich – und geht erst einmal zusammen auf den Markt in Seminyak. Wir werden in zwei Gruppen geteilt. Und ich freu mich über meine Begleiter(innen) aus Malaysia, der Schweiz und Australien. Mit uns schlendert Chef Mangde über den Markt. Er erzählt uns alles über Früchte, fermentierte Eier und Gewürze. Außerdem hat er ein paar lustige Geschichten von seinem uralten Großvater parat. Natürlich ist er so alt, weil er all die tollen Früchte und Gemüse isst. Mangde selbst ist noch ein junger Kerl, der auch vegane Kochkurse gibt, wie er uns berichtet. Nach dem Marktbesuch geht es zurück in die Küche, die unter freiem Himmel und im Schatten abgehalten wird. Bei den Bali-Temperaturen ein echter Segen! Insgesamt stellen wir 12 verschiedene Pasten, Gerichte, Salate etc. her. Hier kommt eine kleine Auswahl. Viel Spaß!

Weiterlesen


Hotel-Liebe: Villa Uma Sapna / Bali

Ruhe-Oase im Trubel. So kann man das Hotel Uma Sapna auf Bali wohl am besten beschreiben. Beim Buchen wusste ich nur, dass ich für meine Reise kein klassisches Hotel mit vielen Zimmern haben wollte. Und so habe ich dieses gebucht: 26 Villen, jede mit einem eigenem Garten mit Pool (kleine und große), eine weitläufige, begrünte Anlage und ein wunderbares Spa-Programm. Und so viel sei hier schon verraten: Ich habe jeden Tag genossen!

Weiterlesen