Genuss-Quartett der Woche: Athen

Akropolis, Turm der Winde, Exarchia, Panathinaikos… Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. In Athen gibt es viel zu entdecken – und viel zu essen! Diese Woche zeige ich euch ein paar Highlights meiner kulinarischen Entdeckungen in der Stadt, die mein Herz im Sturm erobert hat! Hier kommt das Genuss-Quartett aus der griechischen Hauptstadt. 

_20170923_193848

Souvlaki, I Mouria Grill House

Los geht es mit meinem ersten Abendessen in Athen. Nach einer langen Anreise bin ich sooooo hungrig. Zum Glück empfiehlt mir Maria, meine AirBnB-Gastgeberin, das „beste Souvlaki“ der Stadt. Natürlich habe ich auf meiner Reise nicht alle Souvlaki-Shops ausprobiert – dann wäre ich noch immer in der Stadt… Aber diese hier sind wirklich fantastisch. Im I Mouria, am Gyzi Platz 2, hat man die Wahl zwischen Schwein und Huhn. Man bekommt die Souvlaki am Spieß oder auch im Brot; zum vor Ort essen oder mitnehmen. Ich entscheide mich fürs Lokal. Und damit für einen schönen Platz unter Bäumen im Freien. So habe ich auch gleich den besten Blick auf meine neuen Nachbarn auf Zeit.

_20170923_193930

Espresso auf Eis, Tailor Made

Ich bin schockiert! Es gibt in Athen tatsächlich immer mehr Cafés, die keinen Frappe anbieten. Denn sie machen „richtigen“ Kaffee. Rösten Bohnen selbst. Und sind mindestens so Hipster wie überall anders in Europa 😉 Einer der beliebtesten bei den jungen Athenern ist Tailor Made. Der Vorteil an diesem schicken Laden, er ist abends auch eine Bar. Ich entscheide mich bei der Hitze des Tages für einen Espresso auf Eis – und der ist wirklich verdammt gut.

_20170923_193804

Lammkoteletts, Butcher & Sardelles

Eines meiner Langzeit-Lieblingsgerichte sind Lammkoteletts. Die könnte ich wirklich immer essen. Und so sind sie im (empfohlenen) Restaurant auch ein guter Anhaltspunkt, um auszuhecken, ob die positiven Bewertungen stimmen! Und die hier sind wirklich der Hammer. Gegessen habe ich sie im Butcher & Sardelles, einem coolen Laden, der klassische griechische Gerichte modern interpretiert. Und weil ich das Restaurant so gerne mochte, gibt’s hier bald eine etwas tiefergehende Betrachtung 🙂

_20170923_194001

Kimchi, Ikura Sushi Bar

Kimchi in Griechenland? Jo! Wenn man nach ein paar Tagen mal ein wenig Abwechslung von den griechischen Klassikern braucht, bekommt man die in Athen auch. In den letzten Jahren hat sich eine echt gute internationale Restaurant-Szene in der Stadt entwickelt. Die Griechen mochten früher ja nicht so gerne andere Küchen probieren. Jetzt haben sie ihre Meinung geändert. Einen Besuch wert ist darum die Ikura Sushi Bar, in der das Sushi wirklich gut ist. Aber das Kimchi hat mich echt vom Hocker gehauen. Zum Glück gibt’s eine Riesenportion 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s