Am Zeitschriftenkiosk: Effilee (34/2015)

Wenn der Zug in die Arbeit viel zu spät ist, dann komme ich nicht umhin, im Zeitschriftenladen zu stöbern. Und diesmal – es war eine lange Verspätung – habe ich Effilee gefunden – das Magazin für Essen und Leben. Das reduzierte und dennoch stimmungsvolle Cover hat mich  für sich eingenommen. Zudem mochte ich noch vor dem ersten Lesen zwei Themen – alles rund um Äpfel & das Griechenland ABC.

wpid-wp-1446300430256.jpg

Effilee, #34/2015

Im Heft fand ich die Koch-Katastrophen lustig, alles rund um Griechenland informativ und das Briam-Rezept lecker sowie die vorgestellten Köche spannend. Und weil ich griechisches Essen liebe und noch niemals einen griechischen Eintopf namens Briam gegessen oder gekocht habe, bin ich auf den Wochenmarkt gegangen und hab schnell alles eingekauft, was ich dafür so brauchen konnte!

Das Rezept

Laut Rezept braucht man für das Briam Kartoffeln, rote & gelbe Paprika, Aubergine, Kürbis, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter und ein paar Gewürze. Für ein leckeres kühles Topping u.a. etwas Griechischen Joghurt, Schafskäse, Schnittlauch… Das Rezept ist nicht sehr ausführlich beschrieben, ich habe es auch erst beim zweiten Mal lesen entdeckt, aber es ist ganz einfach. Und sehr wahrscheinlich kocht jede griechische Mama ihr Briam ganz anders 😉

Ich habe alle Zutaten grob gewürfelt – die Kartoffeln natürlich vorher geschält – und sie einzeln scharf in der Pfanne angebraten. Dann alles in eine feuerfeste Auflaufform. Zum Schluss Zwiebeln und Knoblauch mit Tomaten anbraten, Gewürze und Kräuter dazu, mit Weißwein ablöschen und über das Gemüse gießen. Alles mischen, bisschen Salz und Pfeffer drüber und ab in den Backofen. Bei 190°C wird in einer knappen Stunde alles weich und aus der austretenden Flüssigkeit eine super leckere Soße. Der grobe, stückige Eintopf schmeckt knallheiß am besten! Und wer mag, mischt sich aus Joghurt, etwas Zitrone, Schnittlauch und Feta-Würfeln einen Dip als Topping.

Wer mehr lesen will oder noch etwas anderes nachkochen, der bekommt die Ausgabe #34 von Effilee noch bis 20.11. für knapp 10 Euro am Zeitschriftenkiosk. Viel Spaß!

Ein Gedanke zu “Am Zeitschriftenkiosk: Effilee (34/2015)

  1. Pingback: Genuss-Quartett der Woche XXI | adinakocht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s