Genuss-Quartett der Woche XVIII

Mein kluger Papa sagt: „Wenn der Urlaub nicht zu Ende ginge, dann gäbe es auch niemals einen neuen.“ Mhm! Mit dieser Weisheit und dem Wissen, dass das Konto auch ein bisschen neue Füllung durch Arbeit vertragen kann, habe ich die erste Arbeitswoche ganz gut überstanden… Einen kleinen Rückblick auf Schottland gibt es in diesem Genuss-Quartett aber dennoch. Und wie immer ist alles selbst gemacht oder selbst bestellt.

wpid-wp-1443897443933.jpg

Pastete, Kartoffelbrei und Erbspüree, BrewDog, Dundee, Schottland

Ich schwelge noch ein bisschen im Urlaubs-Leckereien-Himmel. Im BrewDog in Dundee gibt es nicht nur viel Bier, sondern auch leckeres Bar-Food. Ich hatte eine Pastete mit Rindfleisch und Gemüse drin. Aber Achtung, die Dinger sind sehr lange sehr heiß, da verbrennt man sich leicht die Zunge! Dazu gab es Kartoffelbrei, Erbspüree und braune Soße. Alles serviert in einem Pappkästchen. Echt, im Karton! Vor allem die Erbsen fand ich lecker. Die mag ich normal gar nicht so sehr. Aber als stückiges Püree fand ich sie sehr charmant.

wpid-wp-1443897405417.jpg

Schweinshaxe mit Kraut, Burda-Kantine, Offenburg

Oktoberfestzeit! Und die Kantine in Offenburg nutzt diese Zeit für eine bayerische Woche. Am Dienstag habe ich mich sehr über die Scheins-Haxe gefreut, denn die war richtig saftig und dazu noch mit knuspriger Kruste. Das Kraut war deftig abgeschmeckt. Danach wäre ein Mittagsschläfchen gut gewesen. War aber leider nicht drin 😉

wpid-wp-1443897426225.jpg

Sushi-Mix von Nah-Sushi, Ettlingen

Am Donnerstag gab’s Sushi! Ziemlich viel Lachs und Thunfisch. Gerollt und gelegt. Ein bisschen Sashimi dazu und meine geliebten grünen Algen. Alles war super frisch und saftig. Den ganzen leckeren Berg von Nah Sushi in Ettlingen hab ich aber nicht alleine verputzt! Wirklich nicht!

wpid-wp-1443955470536.jpg

Pasta mit Thunfisch-Ajvar-Soße

Und heute Mittag habe ich mich seit langem mal wieder selbst an den Herd gestellt. Und etwas gekocht, was ich sehr mag, aber ewig nicht gemacht habe: Pasta mit einer Soße aus Thunfisch und Ajvar. Das Rezept ist easy nachzukochen und schmackhaft. Für eine Portion am besten die kleinen Thunfisch-Dosen benutzen! Pasta kochen, abgießen und etwas Kochwasser aufheben. Im Topf klein geschnittene Zwiebeln, Knoblauch und Chili glasig dünsten. Dann den Dosen-Thunfisch in den Topf, leicht anbraten. Mit einem ordentlichen Esslöffel Ajvar und dem Kochwasser „ablöschen“. Zum Schluss gewürfelte Tomatenfilets dazu. Alles mit Salz (Vorsicht, im Kochwasser ist auch Salz!) und Pfeffer abschmecken. Pasta dazu und alles noch mal kurz aufkochen. Mit etwas Parmesan, einem Klecks Crème fraiche und Basilikum anrichten. Lecker und gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s