Rezension: Maharaja / Karlsruhe

Blau und weiß – aber überhaupt nicht bayrisch. Okay die Optik im neuen Inder in Karlsruhe ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Allerdings kann es ja nicht immer nur um Style gehen. Es geht doch ums Essen. Und das ist im Maharaja in Karlsruhe wirklich lecker. Aber lest selbst!

_20170820_115734

Vorm Lokal

Es gibt mal wieder Food-News aus Karlsruhe! Ganz neu. Und ziemlich blau. In der Nähe vom Bahnhof, um die Ecke vom Schlosshotel hat ein indisches Restaurant eröffnet – das Maharaja. Ähnlich herrschaftlich wie der Name ist auch das Innere des Maharaja. Sehr viele Spiegel, samtige Tapeten, opulent eingedeckte Tische – und alles so schön blau. Auch beeindruckend: die großen Kronleuchter.

Habe ich schon erwähnt, dass im Maharaja alles ganz doll blau ist? Spaß beiseite. Über Ambiente und Geschmack lässt sich ja bekanntlich vortrefflich streiten. Man sieht auf jeden Fall, dass sich die Besitzer des Restaurants viel Mühe gegeben und großes Augenmerk auf die Details gelegt haben. Mir ist aber viel wichtiger: Das Personal ist absolut zuvorkommend und freundlich. Und bei Fragen zum Essen gibt es charmante Erklärungen.

Das Essen

Jetzt aber zum entscheidenden Punkt: Was gibt’s denn hier zu essen? Vorne weg. Ich bin kein Experte in Sachen indischer Küche. Darum kann ich hauptsächlich beurteilen, ob alles frisch und schmackhaft ist. Und das ist es im Maharaja in der Poststraße.

_20170820_115952

Prost!

Los geht es mit einem indischen Bier. Das hier nennt sich Namaste – wörtlich übersetzt heißt das ja so viel wie „Verbeugung zu dir“. Also Handflächen zusammen und eine kleine Verbeugung an das frische herbe Bierchen als Starter.

Damit einem das Bier nicht gleich zu Kopf steigt, passt als Begleitung eine leckere Vorspeise ganz gut. Hier gibt die Karte eine kleine Auswahl oder einen gemischten Teller für eine Person, den man sich aber auch gut teilen kann. Darauf findet ihr allerlei panierte und gebratene Gemüse, Bällchen aus Kartoffel und Kichererbsen und Garnelen im Teigmantel. Zum Highlight werden aber die Soßen: Es gibt super geile Mixed Pickels, eine süße Mangosoße und eine scharfe Vindaloo-Soße (oder auch Vindalho oder Vindalu).

Scharfer Hauptgang

_20170820_120141

Tandoori

Diesmal bin ich gleich mit drei anderen Personen beim Essen. Und so habe ich hautnah den Eindruck von VIEL mehr als einer Speise. Und allein der optische Eindruck überzeugt schon mal.

Und erst dieser Duft! In indische Gerichte gehören ja eine Vielzahl von Gewürzen. Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel… Und die verbreiten ihr tolles Aroma schon im Lokal.

Da ich es gerne scharf mag, entscheide ich mich für Vindaloo – eine rote würzige Soße, in der Fleisch und Kartoffeln gegart werden (Foto unten, rechts). Im Restaurant bekommt ihr Rind, Huhn und Lamm in dieser Soße serviert. Ursprünglich stammt das Gericht übrigens aus Goa. Am Tisch geht gleich mal die Diskussion um „scharf“ los. Wie scharf ist wohl scharf? Indisch scharf? Europäisch scharf? Das scheint den armen Kellner etwas zu verwirren. Denn obwohl ich ihm versichere, es könne ruhig richtig scharf sein, ist mein Gericht am Ende sehr würzig, aber eben nur leicht scharf. Ich halte dem jungen Kerl jetzt einfach mal zugute, dass er bei dem Geplapper den Überblick verloren hat… Beim nächsten Besuch werde ich etwas bestimmter „scharf“ verlangen 😉

Auf den Tisch kommen übrigens auch noch Hühnchen Korma (Foto links). Und Rind Tikka Masala.

_20170820_120122

Chicken Korma & Lamb Vindaloo, im Maharaja Karlsruhe

Süße Sünde

_20170820_120209Ich kann nicht behaupten, dass Vorspeise und Hauptgang nicht gereicht hätten, um satt und rundum glücklich zu sein. Wenn es aber auch noch Nachtisch gibt! Was soll man denn da machen?!

Ich entscheide mich für ein Vanilleeis mit Mango – als Püree und Frucht. Sehr frisch und sehr lecker. Wirklich ein krönender Abschluss eines spannenden Restaurant-Abends. Ich bin froh, dass es allen geschmeckt hat (wir sind ja wegen mir da hin…). Und ich habe einen schönen Einblick in die mir noch immer recht unbekannte indische Küche bekommen. Vielleicht sogar ein paar Anregungen, um mal selbst was in den eigenen Töpfen auszuprobieren. Und darum:

Mein Fazit
Geht alle ins neue indische Restaurant in Karlsruhe! Gleich beim Bahnhof, gegenüber der Postfiliale. Es lohnt sich wirklich. Charmantes Personal. Opulente Optik. Und eine wirklich schmackhafte Küche – übrigens gibt es auch ein Mittagsmenü. Ich und meine Begleiter sind jedenfalls rundum satt und glücklich in die Nacht gestartet…

Maharaja
Poststraße 8
76137 Karlsruhe
Tel.: 0721/40245214

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s