Street Art: Montmartre, Paris

Wer in Paris ist, der muss (natürlich) den Stadtteil Montmartre besuchen. Aber dort gibt es mehr als Horden von Touristen, die nach einem schönen Ausblick oder umtriebigem Nachtleben suchen. Ich zeige euch einfach mal ein paar Street Art-Entdeckungen, die ich (mit kreativer Hilfe einer fotobegeisterten Neunjährigen) bei einem schönen Frühlings-Spaziergang durch das charmante Viertel entdeckt habe. Kommt mal mit!

Ohne einen Besuch in Montmartre kommt wohl kein Paris-Tourist aus. Durch die kleinen Gassen schlendern, durch die schon Künstler wie der Komponist Hector Berlioz (1803–1869), Maler Edgar Degas (1834–1917 – beider Gräber findet ihr auf dem Friedhof Montmartre, und auch das von Heinrich Heine) oder Schriftsteller Émile Zola (1840–1902) spaziert sind, auf den Stufen zur Basilika Sacré-Cœur sitzen und den fantastischen Ausblick genießen. Oder alles zusammen!

I love you (all)

Und dann ist da noch die „Mur des je t’aime“, die „Ich liebe dich-Mauer“ (Foto oben). Hier steht in 250 Sprachen & Dialekten der eine, der wohl schönste Satz, den sich ein liebendes Herz vorstellen kann… Und natürlich muss man sich den kleinen Park davor mit anderen Besuchern teilen. Aber weil alle ein bisschen verzaubert sind von der Herzensbotschaft, die aus einer trennenden Mauer ein verbindendes Element macht, herrscht eine schön friedliche Stimmung.

Auf der Straße

Wie lustig! Die Poller, die die Fahrbahn von den Fußwegen abgrenzen, sind alle mit Augen bemalt. Ein bisschen beobachtet fühlt man sich da ja schon – vor allem, wenn man das gefühlt 1000. Salzkaramell-Eis verputzt 😉 Und: Ob Jesus wohl ein Fan von Sackgassen gewesen wäre?

_20170616_201947Da kommt man um die Ecke und dann ist da ein Zauberer. Ich finde ja, der hat das Gesicht von Ian McKellen in seiner Rolle aus Gandalf in „Der Herr der Ringe“. Aber daneben steht, dass es Merlin ist, der Zauberer aus der König Arthur-Sage. Ein Brite mitten in Paris 🙂 Und eigentlich ist er ja auch wirklich viel zu bunt für den Grauen…

Und wenn ich schon mal beim Schauspiel bin. Hier aus Montmartre stammt Jean-Pierre Cassel (1932–2007), ein französischer Schauspieler und der Vater des von mir sehr verehrten Schauspielers Vincent Cassel („The Black Swan“, „Trance“…)

Von Mäusen und anderen Begegnungen

Rauchen kann tödlich sein… Stimmt wohl. Allerdings gehört zu so einem echten Franzosen doch auch irgendwie eine Zigarette dazu. Vielleicht schaue ich aber auch zu viele Filme, denn während meines Besuchs in Paris habe ich nicht mehr oder weniger Leute beim Qualmen gesehen als wo anders.

Die Farben Frankreichs dürfen auf den Straßen der Stadt natürlich auch nicht fehlen, gerne auch in 3-D. Und dann ist da noch diese Maus. Oder ist es eine Ratte? Egal, aber ein bisschen gruselig sieht sie schon aus!

Warum schaut der bunte Kerl so traurig? Hier in Montmartre ist doch auch das Moulin Rouge, ein frivoler Ort, an dem ihm und anderen doch ein Lächeln zu entlocken sein sollte. Und Pigalle, das berüchtigte Rotlichtviertel. Oder sind ihm die 130 Meter, so hoch ist der Montmartre-Hügel, zu hoch. Hat er etwa Höhenangst? Und wo kommt so weit oben eine Qualle her? Ach, so viele Fragen. Und so viele spannende, lustige und kreative Entdeckungen. Auch cool: Die bestickte Lady. Eines meiner liebsten Motive!

Die berühmte Aussicht

_20170616_202042

Auf den Stufen vor Sacré-Cœur

Und zum guten Schluss: die Aussicht. Klar habe ich auch ein paar Minuten mit 100 anderen auf den Stufen von Sacré-Cœur gesessen und den Ausblick (meine Cousine liebt diesen Ausblick und wollte ihn mir nicht vorenthalten) auf die herrliche Stadt genossen.

So ein Frühlingstag in Montmartre hat wirklich was – und dann noch diese Wölkchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s