Rezension: Claus / Karlsruhe

Es gibt kulinarische Neuigkeiten in Karlsruhe. Eigentlich warte ich bereits seit Mai auf den neuen Laden. Irgendetwas hat die Betreiber, die auch schon in Stuttgart aktiv sind, ziemlich lange aufgehalten. Aber jetzt ist es endlich so weit. Wir haben eine Claus Eismanufaktur in der Stadt – und hier gibt es nicht nur leckeres Eis.

_20181028_154800.JPG

Eis-Liebe, Claus Eismanufaktur, Karlsruhe

Ein neuer Laden, der gesalzenes Karamelleis im Angebot hat, kann der schlecht sein? Nein, kann er natürlich nicht! Und so ist es auch bei der Claus Eismanufaktur. Einst ging mit Eis bei den Besitzern alles los. Heute gibt es neben spannenden Sorten, beispielsweise Mohn-Marzipan, auch leckere Brotvariationen, warme Gerichte, selbst gemachte Limonaden und noch einiges mehr.

 

Bei meinem ersten Besuch in der Eismanufaktur habe ich mir „nur“ ein Eis gegönnt. Mhhmmmm! Beim zweiten Besuch nutzte ich die letzten warmen Tage dieses Sommers, um draußen zu sitzen. Die Lage beim Karstadt in der Innenstadt ist dafür ganz prima. Denn hier fahren keine Autos oder gar die Straßenbahn vorbei. Man kann also in aller Ruhe sitzen und genießen. Außer mir dachten sich das wohl auch einige andere Leute – und nutzten das neue Restaurant für ihre Mittagspause.

Was gibt es noch?

_20181028_154915.JPG

Shakshuka, Claus Eismanufaktur, Karlsruhe

Beim Studieren der Speisekarte ist mir gleich ein Gericht ins Auge gestochen: Shakshuka. Ich habe das israelische Nationalgericht ja selbst schon einmal gekocht, aber im Restaurant habe ich es in Karlsruhe noch nicht entdeckt! Und können die im Claus das so gut wie ich?!? Doch doch, sie können es ganz gut ;) Das Shakshuka ist schön würzig. Und auch wenn die Eier eigentlich in der Tomatensoße gegart werden, ist die Version mit pochierten Eiern prima gelungen. Ansonsten bekommt ihr in der Claus Eismanufaktur auch das absolute In-Gericht aus Brot, Avocado und Ei. Sowie herzhafte und süße Bowls. Jedes Gericht für sich ein Grund wiederzukommen, die werde ich alle noch probieren.

 

Mein Fazit

_20181028_154855.JPG

Selbst gemachte Limonade, Claus Eismanufaktur, Karlsruhe

Die ganzen anderen Karlsruher scheinen auch begeistert von dem kulinarischen Zuwachs zu sein. Bei meinem dritten Besuch war es so voll, dass ich gar keinen Platz finden konnte. Und fürs „Draußensitzen“ ist es jetzt wirklich viel zu frisch.

 

Und so finde ich es: Die Optik des Ladens ist ansprechend und modern. Die Speisekarte enthält leichte, frische und angesagte Speisen. Und das Shakshuka ist wirklich eine Wiederholung wert. Wer hausgemachtes Eis (ohne Ei) mag, wird hier auch fündig. Es gibt übrigens immer auch milchfreie Sorten.

Der Service ist sehr charmant. Dass die Jungs alle den Wenig-Haupthaar-dafür-mit-Bart-Look tragen, könnte Einstellungskriterium oder Zufall sein ;) Von mir gibt es jedenfalls eine Empfehlung für die Claus Eismanufaktur – und hey, leckeres Eis kann man doch auch im Winter essen!

Claus Eismanufaktur
Lammstraße 7
76133 Karlsruhe

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Genuss. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.