„Kochen ist Chefsache“

Köstlich: Die Franzosen können Kochen – und in der Regel auch gute Filme machen! In „Kochen ist Chefsache“ von Daniel Cohen kommen beide Spezialgebiete zusammen. Eine Genuss-Garantie?

_20150705_140405

„Kochen ist Chefsache“, von 2012

Frankreichs berühmter Sternekoch Alexandre Lagarde (Jean Reno) ist am Ende seiner Künste. Der junge Chef der Finanzgruppe, der Lagardes Restaurants und sogar sein Name gehört, hat große Pläne. Doch in denen spielt Lagarde keine Rolle mehr. Molekular-Küche, steriler Look – der französisch klassische Lagarde passt da nicht mehr hinein. Und dann gehen dem auch noch die Ideen für die neue Karte aus…

Zeitgleich schlägt sich der sehr gute Hobby-Koch Jacky Bonnot (Michael Youn) mit intoleranten Imbiss-Gästen, einem Job als Maler und seiner enttäuschten, schwangeren Freundin herum. Als die beiden so unterschiedlichen Charaktere aufeinandertreffen, knallt es zunächst gewaltig. Aber gemeinsam schaffen sie es, Lagardes Restaurant und Jackys Beziehung zu retten.

Mein Fazit

Die Komödie ist wahrlich kein großer kulinarischer Leckerbissen, aber eine charmante Zwischenmahlzeit! Sie ist ein bisschen komisch, ein bisschen unterhaltsam und ein bisschen leicht zu durchschauen. Und dennoch ist es ein kleines Vergnügen, das Raubein Jean Reno mal nicht als Profi-Killer oder Bösewicht zu sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s