Genuss-Quartett der Woche 154

Winter is coming… Morgen geht es in eine neue und letzte Runde „Game of Thrones“. Herrlich und traurig. Ich bin so aufgeregt, dass ich schon davon geträumt habe. Natürlich saß ich am Ende auf dem Eisernen Thron. Also nehmt euch in Acht! ;-) Ansonsten scheint der Slogan auch auf den diesjährigen April zu passen, es ist so kalt draußen… Auf dem Markt habe ich trotzdem wunderbaren Spargel gefunden. Aus der Pfalz. Mehr im Genuss-Quartett. Habt einen schönen Restsonntag und genießt etwas Leckeres! Weiterlesen


Genuss-Quartett der Woche 153

Die Selbstoptimierung geht weiter ;) Ich mache immer noch meinen Sport (Yeah!), ich halte die ZuckerFasterei durch (kleine Ausnahme siehe Genuss-Quartett), ich übe mich in Meditation (nicht ganz so regelmäßig, aber immer mal wieder) UND jetzt will ich endlich mehr und besser trinken. Also nicht Gin Tonic. Ich trinke zu wenig Wasser. Eine App hilft mir da jetzt und erinnert mich ans Trinken. Das Problem: Wenn ich mir nicht gerade ein Glas Wasser runterquäle, sitze ich aufm Klo… Gewöhnt sich der Körper da irgendwann dran?!? Und: Schaffe ich es, ein Genuss-Quartett zu schreiben, ohne schon wieder pieseln zu müssen? Viel Spaß übrigens mit den Leckereien der Woche! Weiterlesen


Genuss-Quartett der Woche: Riesling-Menü

IMG_20190331_135001_925.jpg

Mosel

An diesem Wochenende grüße ich von der wunderbaren Mosel. Hier kann man ganz gemütlich urlauben, wandern, essen – und natürlich Riesling trinken. Viel Riesling. So früh im Jahr sehen die Weinberge noch total kahl und abgerupft aus. Man kann kaum glauben, dass da im Herbst tolle Trauben an rankenden Reben wachsen… Also mir geht es jedenfalls so! Aber wenn die Sonne lacht, hat man natürlich trotzdem einen tollen Ausblick von oben. Oder auch einen von unten über den Fluss. Und wenn man genug spazieren oder wandern war, ist endlich Zeit für den Wein! Zum Glück gibt es davon immer genug, auch wenn noch kein neuer an den Reben hängt… Hier kommt das Genuss-Quartett von der Mosel. Schaut mal rein! Weiterlesen


Genuss-Quartett der Woche 152

Der Frühling ist da! Hier bei uns im Südwesten blüht es wie verrückt. Okay, das ist Mist für die Heuschnupfennase, aber fürs Auge ist es ganz wunderbar. Heute habe ich es endlich mal in die Kleingartenkolonie hier in der Gegend geschafft. Seit Jahren sehe ich von der Straßenbahn aus, wie wunderbar es hier aussieht, wenn die Kirschblüten in voller Pracht stehen. Jetzt habe ich sie mir aus der Nähe angesehen. Und es sehr genossen. Die Natur ist einfach fantastisch! Doch jetzt geht es wieder ums Essen. Schaut mal selbst! Weiterlesen


Selbst gemacht: Brot backen

Ich liebe Brotzeit, Abendbrot, Stulle, Sandwich… Schon in meiner Kindheit hat es zumeist Abendbrot in meiner Familie gegeben – im wahrsten Sinne des Wortes. Brot, Butter, Wurst, Käse und im Sommer mit leckeren Tomaten oder Gurken aus dem Garten. Heute esse ich abends meistens auch auf diese Art. Weil es mir schmeckt – und weil ich immer erst so spät zu Hause bin. Da schmeiße ich nur selten den Ofen oder Herd an. Und jetzt habe ich zum ersten Mal ein Brot selbst gebacken. Was für eine Aufregung! Aber seht selbst.

Weiterlesen


Genuss-Quartett der Woche 151

Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, fühle ich eine tiefe Verbundenheit mit Griechenland. Warum das so ist, kann ich gar nicht sagen, es ist eben mehr ein Gefühl. Mein Kollegin Alice kennt dieses Gefühl auch. Sie hat ihr Herz an Nepal verloren. Und seit einiger Zeit gibt sie auch all ihre Kraft und Energie. Denn Alice hat den Verein „Dautari – Friends For Future“ gegründet, um zu helfen. Seit dem Erdbeben von 2015 ist sie nicht nur froh ihr Freunde vor Ort regelmäßig zu treffen, sie ist um ihr Wohl besorgt. Zerstörte Häuser, verschmutztes Trinkwasser, Kinder ohne Essen und Schulbildung – es gibt genug zu tun! In dieser Woche hat Alice im Freigeist in Offenburg einen Vortrag über ihr Herzensland und ihr Engagement gehalten. Sehr informativ! Und mit bewegenden Bildern versehen. Wer mehr wissen oder Alice unterstützen mag, schreibt ihr unter info@dautari.de. Hier geht es inzwischen mit dem leiblichen Wohl weiter. Viel Spaß!

Weiterlesen


Frühstücksliebe: Granola

Knusprig und lecker! Ich mag Müsli zum Frühstück, aber nur, wenn es noch richtig doll knackig ist. Matschige Over-Night-Oats und Co sind dagegen nicht mein Ding. Leider enthalten die fertigen Müsli-Mischungen aus dem Supermarkt meist kaum mehr als Zucker… Darum habe ich mir überlegt, mein Granola einfach mal selbst zuzubereiten. Dafür braucht man ein paar Zutaten. Also shoppen und dann ab in die Küche!

Weiterlesen


Genuss-Quartett der Woche 150

Es ist Fasching. Karneval. Fasnacht. Mir ist das ja ganz egal ;) Ich mag mich überhaupt nicht gerne verkleiden. Mir fehlen aber auch Fantasie und Geschick, das gebe ich offen zu, um so ein Kostüm zu erfinden. Aber: Ich schaue mir die Kostüme der anderen gerne an. In diesem Jahr sind mir u.a zauberhafte Einhörner, eine Frida Kahlo und eine japanische Geisha begegnet. Ich gucke – und freue mich, dass ich so aussehe wie immer… Und dann verschwinde ich in der Küche! Hier kommt das Genuss Quartett der Woche – ganz ohne Alaaf und Co. Weiterlesen


Genuss-Quartett der Woche: Mauritius

IMG_20190221_142029_952.jpgHallo ihr Lieben. Die erste Urlaubswoche des Jahres ist schon wieder rum. Und sie war wunderbar. Meine Familie und ich haben uns auf Mauritius getroffen. Eine ganz traumhafte Insel im Indischen Ozean. Tolles Meer, Riffe, Klippen, dichte grüne Wälder – und im Februar auch immer wieder heftige Regenschauer: Das alles findet ihr hier. Außerdem einen tollen Mix von Menschen aller möglicher Kulturen, die hier einst durch die Europäer angesiedelt wurden. Hinduistische Tempel, katholische Kirchen, chinesische Pagoden… Auf kleinstem Raum leben hier alle friedlich nebeneinander. Wunderbar! Und es gibt natürlich auch Essen. Gutes Essen. Afrikanische Einflüsse, indische Köstlichkeiten, französische Raffinesse vermischen sich hier zu einer spannenden Küche. Davon habe ich natürlich einiges probiert. Und so kommt hier das Genuss-Quartett mit Inselfutter :) Weiterlesen


Genuss-Quartett der Woche 149

Die letzte Woche war doof. Das passiert. Aber es gab einen guten Moment – oder besser: Es gab eine gute Stunde. Und vor der hatte ich vorher richtig Schiss. Letzte Woche habe ich ein Interview mit einem anerkannten Ökonomen geführt. Ein sehr kluger Mann. Ein Wissenschaftler. Ich wollte mich nicht blamieren. Eigentlich kaum möglich, denn ich war sehr gut vorbereitet. Und dann kam es wie so oft: Es lief einfach perfekt. Richtig gut. Die ganze Aufregung vorher umsonst. Oder vielleicht auch nicht. Denn so war ich wach und vorbereitet. Hinterher hatte ich das Gefühl, etwas gelernt zu haben. Und verstanden. Das ist wunderbar. Und deshalb ist das auch die Stunde, an die ich mich erinnere. Und nicht daran, dass der Rest doof war. Ach ja, und dann war ich noch in der Küche. Klar! Hier kommt das Genuss-Quartett. Habt Spaß damit – und lasst euch nicht runterziehen. Ihr seid alle genau so perfekt wie ihr seid. Weiterlesen