Genuss-Quartett der Woche 122

In dieser Woche musste ich gleich zwei Mal meine Nachbarn besuchen – die immer so freundlich Pakete für mich annehmen… Meine Vermutung ist ja, dass der Postbote es gar nicht mehr bei mir versucht ;-) Im ersten Päckchen waren neue Schuhe – frau kann nie genug Schuhe haben. Im zweite Päckchen war meine erste „Greece in the Box“-Box. Mehr dazu im Genuss-Quartett und noch ein bisschen mehr. Viel Spaß und einen schönen Sonntag!

_20180429_120346.JPG

Schwarzes Eis, Latina Eis Offenburg

Dass mein Lieblingseisdieler in Offenburg das Latina Eis ist, habe ich hier ja schon erzählt. Diese Woche gab es eine neue Kreation in der Auslage. Schwarzes Eis. Ziemlich stylish. Hinter der edlen Fassade steckt ein Vanilleeis. Die Farbe kommt bei den meisten schwarzen Eissorten von Aktivkohle. Die schmeckt nach nix, sorgt aber für die coole Farbe.

_20180429_120333.JPG

Lemon Curd, bei mir

Für eine Tarte habe ich in dieser Woche zum ersten Mal  Lemon Curd – eine Art Zitronenmarmelade selbst gemacht. Die ist gar nicht so schwer und super zitronenfrisch. Und hier das Rezept:

Zutaten (für einen Kuchen bzw. 2 Marmeladegläser)
200 ml Zitronensaft
200 g Zucker
80 g Butter
30 g Mehl
4 Eier

So geht’s
Die Zitronen (ca. 5 Stück) auspressen bis ihr 200 ml habt, Kerne rausfischen. Zusammen mit dem Zucker und der Butter in einem Topf erhitzen, umrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Etwas von der Flüssigkeit abnehmen und mit dem Mehl verrühren bis eine glatte Masse entstanden ist. Diese unter die restliche Zitronen-Flüssigkeit rühren. Die vier Eier gründlich aufschlagen. Die noch warme Flüssigkeit unter Rühren langsam in die Eier geben. Aufpassen, dass kein Rührei entsteht! Anschließend alles zurück in den Topf und bei geringer Hitze und unter Rühren so lange erhitzen bis eine Art dicker Pudding entstanden ist. Noch heiß in absolut saubere Schraubgläser füllen. Oder abkühlen lassen und auf dem gebackenen Tarteboden verteilen.

Kleiner Tipp: Zwei EL Lemon Curd unter Joghurt rühren – megalecker!!! 

_20180429_120411.JPG

Bruschetta mit Steak, Ciao Ciao Achern

Am Samstag war ich mal aufm Dorf… Und dann noch im kleinen Städtchen Achern. Ganz charmant dort. Wenn euch beim Schlendern ein Hungergefühl überkommt, dann geht in den Italiener Ciao Ciao. Alleine der Duft, wenn ihr die Tür zum Restaurant öffnet, lässt wunderbares erwarten. Auf meinen Teller kam ein riesiges Bruschetta mit Steak, Tomaten, Salat und Parmesan. Prima!

_20180429_120220.JPG

Greece in the Box, bei mir

Das ist mein Sonntagsfrühstück mit Produkten aus meiner „Greece in the Box“-Box. Fruchtige Aprikosenmarmelade, schmackhafter Waldhonig und ein leckerer Tee aus Minze und Safran. Dazu noch ein Frappe und ein wenig Obst. So kann der Sonntag starten!