Genuss-Quartett der Woche 111

Alles Liebe zum 3. Advent – und nächstes Wochenende ist tatsächlich schon Weihnachten. Und dann noch eine Woche und das Jahr 2017 ist Geschichte. Es ist einfach verrückt, wie schnell die Zeit verfliegt. Ich nutze die stille Zeit gerne, um zu essen, das seht ihr hier später, aber auch, um mich an die zurückliegenden Wochen und Monate zu erinnern. An Menschen, die neu in mein Leben getreten sind. An die, die zum Glück immer noch da sind und so wichtig! Und auch an die, die aus meinem Leben gegangen sind. Manche sind jetzt an einem besseren Ort, ich liebe dich Oma. Andere haben sich von allein für einen vermeintlich besseren Platz entschieden. Das sollte dann wohl so sein… Ich bin schon neugierig, was 2018 so bringt. Die Quersumme von 2018 ist übrigens 11 – eine spannende Zahl, die für Vision, Intuition und Inspiration steht. Es bleibt also spannend. Aber hier erst noch einmal den gewohnten Sonntags-Post. Bitte schön!

_20171217_165356.JPG

Vitamine im Winter, bei mir

Hier einmal mehr meine liebste Frühstücks-Bowl. An diesem Wochenende mit Trauben, Blaubeeren und Himbeeren. Darunter gibt es fettarmen Quark. Ein Frühstück, dass satt macht, gesund und lecker ist. Da kann man dann später am Tag auch mal sündigen ;)

_20171217_165445.JPG

Miso-Suppe, YamYam, Offenburg

Den Freitagabend mit Freunden bei einem guten Essen zu verbringen, ist eine schöne Sache. Wenn es dann noch Sushi gibt, ist er gleich noch besser! Und bei diesem kalten Wetter passt davor eine leckere Miso-Suppe – inklusive Wakame und Tofu. Ziemlich gut.

_20171217_165333.JPG

Asiatische Ente, bei mir

Weiter geht es mit asiatischen Leckereien. Diesmal bei mir in der Küche entstanden. Eine knusprig gebratene Ente passt prima zu Gemüse und Pilzen mit Sojasoße und viel scharf ;-) Den Reis habe ich zum ersten Mal in meinem neuen Reiskocher gekocht. Hat ganz gut geklappt, aber ich muss damit noch etwas experimentieren. Als kleine Zugabe gibt es Kimchi aus der Dose. Den habe ich im Asiamarkt entdeckt. Auch ganz schön scharf!

_20171217_165508.JPG

Gebrannte Mandeln, Weihnachtsmarkt

Und zum Nachtisch gibt es gebrannte Mandeln. Eine Sache, die prima ist, wenn man sie auf dem Weihnachtsmarkt erstehen kann. Am besten sind sie, wenn sie noch warm sind. Oh mein Gott. Das ist der Food-Himmel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.