Genuss-Quartett der Woche 100

Juhu! Der Urlaub ist da. Lange genug gedauert hat es ja 😉 Und prompt ist es kalt und regnet. Aber eigentlich ist es auch egal. Hauptsache entspannen, ausgehen, kochen und ein bisschen auf Reisen gehen. Doch bevor das passiert, kommt hier das Genuss-Quartett der vergangenen Woche. Los geht’s.

_20170903_151807

Salat & Steak, bei mir

Manchmal ist der Kühlschrank ein bisschen leer. Und es finden sich nur noch ein paar Reste darin. So wie diesmal. Doch man kann aus den letzten Zutaten immer noch ein leckeres Mittagessen zaubern. Wie diesen Salat aus Salatherzen und Paprika, einem Steak, einem Ei und etwas Oliven-Tapenade. Fix fertig und schmackhaft.

_20170903_151823

Wakame, YamYam, Offenburg

Wakame ist ein japanischer Algensalat aus der gleichnamigen Seealge. Sie wird frisch und getrocknet (eigentlich immer bei uns) angeboten. Die getrockneten Algen werden eingeweicht wieder „frisch“. Wakame enthalten sehr viele Vitamine – vor allem viel B12, Calcium, Magnesium und Phosphor. Außerdem steckt sehr viel Jod in den Algen. Darum sollte man sie nicht zu häufig essen. Den würzig-salzigen Salat findet ihr hierzulande hauptsächlich in Sushi-Restaurants – den hier hatte ich im YamYam in Offenburg.

_20170903_151850

Flammkuchen, Essgut, Offenburg

Liebe Anne, der ist für dich! Meine Kollegin – und sehr treue Leserin – Anne wollte hier unbedingt mal Erwähnung finden. Und nun ist es so weit. Diesen Flammkuchen mit Trüffel, Rucola und Mozzarella (interessante Kombi) haben wir uns bei einer kleinen Redaktionsfeier in der letzten Woche geteilt. Als Vorspeise. Geschmaust haben wir am Gifiz-See in Offenburg im Restaurant Essgut. Hier kann man schön im Freien sitzen, es gibt Cocktails und vor allem Burger. Ich habe diesmal allerdings auf den Fleischklops im Brot verzichtet…

_20170903_151925

Gin Basil Highball, Guts & Glory, Karlsruhe

Im Karlsruher Hirschhof gibt es leckere Dinge zu essen und tolle Cocktails. An diesem Wochenende im Freien, denn es ist Hirschhoffest. Und wenn es regnet, muss es eben noch ein Cocktail mehr sein… Der hier liefert gleich noch ein paar Vitamine. Drin im Gin Basil Highball ist Gin (klar!), Basilikum und Soda. Ganz schön süffig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s