Genuss-Quartett der Woche 98

Ohhh. Liebe liegt in der Luft. Nicht bei mir… Aber gestern haben mir zwei Freunde erzählt, dass sie ihr erstes Date in einem Lokal hatten, weil er die Empfehlung dazu, bei mir gelesen hat! Und: Es hat beiden gefallen. Auch wenn’s ums „wer bezahlt eigentlich beim ersten Date“ winzigste Unstimmigkeiten gab. Aber das ist eine andere Geschichte ;-) Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut! Und bevor es zu rührselig wird, kommt hier schnell das Genuss-Quartett der Woche.

_20170820_141514

Pflaumen, bei mir

Der Herbst kommt mit großen Schritten. Jetzt ist die Zeit, in der ich Pflaumen und neue Äpfel am liebsten esse. Denn jetzt sind sie noch schön fest und sauer. Und beim allermeisten Obst stehe ich sehr auf sauer – z.B. bei diesen Pflaumen. Da brauche ich gar nicht mehr dazu. Keinen Kuchen oder Sahne oder so. Einfach pur genießen!

_20170820_141525

Spaghetti mit Avocado und Flusskrebsen, The Square, Offenburg

Ich war mal wieder im The Square in Offenburg. Diesmal zum Mittag mit einer lieben Kollegin. Während sie sich für einen Tex-Mex-Klassiker entschieden hat, habe ich diese Pasta gegessen: Spaghetti mit Avocado-Soße und Flusskrebsen. Alles mit ordentlich Pfeffer abgeschmeckt. Ziemlich lecker.

_20170820_141544

Lamb Vindaloo, Maharaja, Karlsruhe

Es gibt einen neuen Inder in der Stadt. Einen ganz guten. Das Maharaja bietet ein pompöses Ambiente – das man gut finden kann oder auch nicht. Aber das Essen ist fantastisch. Hier auf dem Foto seht ihr das Lamb Vindaloo. Also Lamm in einer scharfen indischen Soße. Mit drin im Töpfchen sind Kartoffeln. Zum Gericht wird Reis serviert. Mehr zum Maharaja gibt’s bald hier aufm Blog.

_20170820_141632

Gin Cocktail, MIAD, Karlsruhe

Und dann gab es noch dieses Schätzchen. Ein Cocktail mit Gin, Minze und Gurke. Schön frisch und geschmackvoll. Beinahe wäre mir der durch die Lappen gegangen, denn wir hatten echt Glück, einen Tisch im MIAD in Karlsruhe zu ergattern. Der kleine – und sehr versteckte – Laden fasst wirklich nur eine Handvoll Gäste. Und wenn er voll ist, ist er voll. Punkt. Da kennt der gleichnamige Betreiber kein Pardon :-) Ich find’s auch gut. Und die Drinks sind wirklich mega mäßig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.