Genuss-Quartett der Woche 74

Es schneit. Sogar hier bei uns im Südwesten. Und es ist bitterkalt. Also die perfekte Zeit, um es sich gemütlich zu machen und gute Sachen zu essen. So wird einem immerhin von innen warm. Genießt die Winterzeit – und schaut doch mal bei meinem Genuss-Quartett der ersten Januar-Woche vorbei, das kommt hier!

wp-1483824600374.jpg

Hagebutten-Marmelade von meiner Tante, bei mir

Los geht es mit einer schönen Erinnerung. Einer Erinnerung an meine liebe Oma Ruth. Sie war eine tolle Köchin, ihre Klöße habe ich ja hier auch schon mal vorgestellt. Und sie hat fantastische Marmeladen und Gelees gemacht. Mein Favorit: ihr Hiften-Gelee. Hiften? So nennt man Hagebutten in Thüringen. Das knallig orangene Gelee schmeckt schön säuerlich und fruchtig. Die Hagebutten dafür hat meine Oma immer selbst gesammelt. Leider habe ich sie nie nach dem Rezept gefragt… Doch an Weihnachten habe ich dieses Glas voll mit Frühstücks-Glück bekommen. Von meiner Tante! Sie hat die ganze Arbeit auf sich genommen, und das ist einiges, und Hiften-Gelee eingekocht. Und dabei extra an mich gedacht. Und weil meine Eltern so lieb sind, haben sie mir ihr Glas auch noch gegeben 🙂 So habe ich noch ein paar Frühstücksgenüsse mehr, die mich an meine Oma aus Thüringen erinnern! Und dann sollte ich meine Tante wohl unbedingt nach dem Rezept fragen…

wp-1483824612442.jpg

Spaghetti mit Muscheln, Trattoria da Franco, Karlsruhe

In der Karlsruher Südstadt findet ihr den wohl besten Italiener der Stadt! Ehrlich. In der Trattoria da Franco schmeckt es wie bei einer italienischen Mama. Zumindest stelle ich es mir so vor…Besonders gut sind die Muschel-Gerichte. Ich habe diesmal – wie so oft – die Spaghetti mit Muscheln gewählt. Hach. Ein Augen- und Gaumenschmaus.

wp-1483824628569.jpg

Cocktail, Mauritius, Karlsruhe

Er hat sich ganz schön rausgeputzt. Der Cocktail. Genutzt hat es ihm nicht viel. Denn ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, wie er heißt… Am Donnerstag war ich mit meiner Freundin Andrea im Mauritius in Karlsruhe. Hier bekommt man vor allem Cocktails, hübsch verziert mit Blüten, Obst und Gummibären-Kirschen. Und wenn man ein paar mehr hat, dann darf man auch mal den Namen vergessen. Probiert euch doch einfach durch die Karte!

wp-1483824640219.jpg

Zucchini-Spaghetti, bei mir

Und zum guten Schluss noch etwas, das ich selbst „gekocht“ habe. Zu Weihnachten habe ich einen Gemüsehobel geschenkt bekommen. Yeah! Und das meine ich ernst. Obwohl, Gemüsehobel ist wohl nicht das richtige Wort. Ich habe einen Gemüse-Twister von Betty Bossi geschenkt bekommen. Mit diesem coolen Teil kann man (wie in meinem Fall) Zucchini in Spaghetti verwandeln. Oder auch in Spiralen. Und natürlich funktioniert das auch mit anderem Gemüse. Die Spaghetti habe ich in Salzwasser kurz gekocht, ca. 2 Minuten. Für die Soße habe ich eine Avocado mit Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Chili, Salz und Pfeffer ganz fein püriert. Gemeinsam schmeckt beides wirklich fantastisch. Ist Low Carb und nach der Weihnachte-Schlemmerei schön leicht.

Ein Gedanke zu “Genuss-Quartett der Woche 74

  1. Joachim Koch

    Wie gut wenn man seine Vorfahren im Thüringer Walde hat ,wo es neben Hiften auch noch Blaubeeren und guten Kuchen gibt ,wenn es da eine Oma gab die sehr gut stricken konnte und wir viele Spaziergängen im Walde erlebten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s