Genuss-Quartett der Woche XXIX

Die Weihnachtsdekoration ist abgehängt und im Keller, der Husten immer noch hartnäckig und draußen regnet es wie verrückt… Nur drei Gründe für eine trübe Stimmung. Aber zum Glück gibt’s Hoffnung – mit Leckereien aus dem Kühlschrank. Seht selbst, was mein Genuss-Quartett in der zweiten Janunarwoche so zu bieten hat!

wp-1452443672450.jpg

Chicorée mit Dip, bei mir

Frisch und lecker. Dieses Rezept habe ich von einer Freundin. Wir haben uns während unseres Studiums in München kennengelernt, dann wurde sie sehr krank… Immer wenn ich Chicorée mit diesem Dip aus Crème fraiche esse, denke ich an sie. Das (kalorienreduzierte) Crème fraiche wird mit Zitrone, Gurkenstückchen, Frühlingszwiebeln, Salz, Pfeffer und ein bisschen Chili angerührt. Den Chicorée nehme ich Blatt für Blatt auseinander, dann kann man den Dip super damit aufnehmen. Das bittere vom Chicorée und der frische Dip, das passt prima – auch abends zum Fernsehen 🙂

wp-1452443682953.jpg

Gugelhupf, bei mir

Nach all den Plätzchen und den Torten rund um Weihnachten schmeckt so ein einfacher Gugelhupf besonders lecker. Jeder hat dafür wohl sein eigenes Rezept! Ich habe lange geglaubt, dass es keinen Unterschied macht, ob Eigelb und Eiweiß getrennt oder zusammen verarbeitet werden. Aber das stimmt so nicht! Mit separat aufgeschlagenem Eiweiß wird der Kuchen wirklich viel lockerer.

wp-1452443689128.jpg

Mediterranes Sandwich, bei mir

Am Wochenende musste ich ein bisschen arbeiten. Und dann noch ein paar Besorgungen machen. Darum ist mein Mittagessen am Samstag etwas einfacher ausgefallen. Einfach aber sehr lecker! Auf dem mediterranen Sandwich sind Tarama (griechische Paste aus Fischrogen), Schafskäse, eingelegte Aubergine, etwas Schinken, Tomate und Feldsalat. Mhm!

wp-1452443695636.jpg

Spaghetti mit Schafskäse, bei mir

Und wer am Wochenende arbeitet, der sollte sein Lieblingsgericht essen! Und so gab es heute Mittag bei mir Spaghetti mit einer Soße aus Schafskäse. Eine Kalorienbombe, die glücklich macht. Versprochen! Für die Soße brate ich getrocknete Tomaten, Frühlingszwiebeln & Knoblauch in etwas Öl an. Dann schalte ich den Herd zurück und gebe eine ordentliche Portion Schafskäse in die Pfanne. Während der schmilzt, gebe ich etwas vom Nudelkochwasser dazu. Würzen (Achtung! Das Nudelwasser ist gesalzen.), dann die Spaghetti dazu. Alles gut vermischen, etwas Crème fraiche und Olivenstücke dazu. Und fertig!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s