Genuss-Quartett der Woche XXVI

Es ist der vierte Advent und ich sitze mit einer Erkältung und einem dicken Schal um den Hals auf meinem Sofa! Zum Glück habe ich die Weihnachtseinkäufe schon an den vergangenen Wochenenden erledigt… Egal: Auch mit dickem Hals muss man essen. Und so kommt hier das Genuss-Quartett, wie immer selbst gemacht oder selbst bestellt.

wp-1450613486890.jpg

Schoki aus dem Adventskalender

Als erstes zeige ich euch diese zwei lustigen Gesellen. Im Büro teile ich mir mit meiner lieben Kollegin Jacqueline einen Adventskalender. Und nach dem Wochenende gibt es für uns natürlich die doppelte Ration 🙂 In dem Kalender, den wir in diesem Jahr haben, stecken jeden Tag niedliche Figuren. Fast zu schade zum Essen, aber nur fast!

Ausnahmsweise gibt es mal drei Gerichte in einer Reihe… Ich konnte mich aber einfach nicht für eines entscheiden! Am Mittwoch haben wir bei Burda Reinhold G. Hubert, unseren Verlagsleiter und Erfinder der LISA, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Neben emotionalen Reden und viel Party gab es natürlich tolle Sachen zu essen. Für uns haben Harald Wohlfahrt (!!!) und Bernd Werner gekocht. Ein Erlebnis. Der Ein-Sterne-Koch Werner hat es mit zwei Gerichten in meine Auswahl geschafft, einfach weil der Schokokuchen unfassbar fantastisch war! Für ein Essen beim Drei-Sterne-Koch Wohlfahrt spare ich aber jetzt schon…

wp-1450613546306.jpg

Hühnersuppe, bei mir

Ganz weit weg von Sterneküche, aber nicht minder wohltuend, ist diese Hühnersuppe. Wie schon erwähnt, ich bin erkältet! Also musste ein Huhn her, Suppengemüse und ein paar Bohnen (die mag ich am liebsten in der Suppe). Kleiner Tipp von mir: Wer die Kraft des Fleisches in der Brühe haben möchte, der setzt das Fleisch in kaltem Wasser an. Wer einen leckeren, gekochten Braten essen möchte, der sollte ihn von Anfang an in einer heißen Brühe kochen.

wp-1450613557760.jpg

Plätzchen und Tee

Und dann zum vierten Advent ein letztes Mal Plätzchen! Was passt besser zum Sonntag Nachmittag, als eine Tasse Tee und leckere Plätzchen? Vielleicht noch Kaffee 😉 Aber mit einer Schniefnase und blödem Husten ist Tee die bessere Wahl. Und die Plätzchen einfach die größte Aufheiterung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s