Genuss-Quartett der Woche VII

Schon wieder ist eine Woche rum… Und diese war ein bisschen heiß und ein bisschen stressig – und so gibt’s diesmal allerlei bestellte Leckereien, die noch dazu gar nicht immer so richtig gesund waren! Egal, hier kommt das Genuss-Quartett aus der dritten Juli-Woche.

_20150718_153915

Bier können sie, Deutsche Bahn

Man kann ja über die Deutsche Bahn so allerlei sagen: Ja, sie ist oft unpünktlich. Ja, im Winter fällt meist die Heizung aus. Ja, im Sommer dafür die Kühlung. Wenn das alles passt, gibt’s im Bordbistro keine sauberen Gläser oder der Wein ist warm. Ach ja. Am Montag war aber alles prima – und so habe ich die Heimfahrt von der Arbeit mit meinen Pendel-Freunden und diesem kühlen Blonden sehr genossen. Prost!

_20150718_154201

Sushi am Frankfurter Flughafen

Am Donnerstag war ich für die LISA in Berlin. Keine schlechte Sache – nur von Berlin hatte ich fast nichts. Hin, Interview führen, wieder weg. So schade! Nach ca. 12 Stunden und kaum Gelegenheit etwas zu essen, kam ich schon wieder am Frankfurter Flughafen an. Dort nutzte ich die Zeit bis zum Zug nach Hause für eine Sushi-Pause bei Jingjing. Miso-Suppe, grüne Algen inklusive! Ach! In diesem Moment war das mein kleiner Sushi-Himmel 🙂

_20150718_154312

Schoko-Becher, Arte Dolce, Karlsruhe

Am Freitag hab ich mir als Einstimmung aufs Wochenende mal was gegönnt! Bei der Hitze kann man sich eigentlich nur von Eis ernähren. Also ich könnte das! Mein Ziel – Danke liebe Isa – war das Eiscafé Arte Dolce. Und ich weiß, ich bin ein bisschen langweilig, aber meine Wahl fiel auf den Schoko-Becher. Ich konnte nicht anders…

_20150718_154405

Karlsruher Gedeck im Curry76, Karlsruhe

Ach ja, bei der Hitze isst man am besten Salat. Oder äh, ach nee. Nach der Shopping Tour durch die Karlsruher City, ist vor der Currywurst im Curry76. Hier kann man sich die Wurst nach Schärfegrad aussuchen. Ich habe einmal die schärfste Currywurst überhaupt bestellt, wollte nicht auf den netten Herrn hinter der Theke hören und habe dann mit Todesverachtung meine Wurst gegessen. Ich habe nicht mit der Wimper gezuckt, habe alles aufgegessen und still gelitten. Ich hatte noch zwei Tage später ein loderndes Feuer in meinem Magen! Am Samstag habe ich einen mittleren Schärfegrad gewählt, war perfekt bedient und satt!

Ein Gedanke zu “Genuss-Quartett der Woche VII

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s